Liebe Kollegen und Geschäftspartner,

es ist mir ein besonderes Anliegen, für Sie technisch und fachlich am Ball zu bleiben und mit dem medizinischen Fortschritt Schritt zu halten.

Daher besuche ich derzeit wieder einige Fortbildungsseminare. Während dieser Veranstaltungen bin ich mit leichten zeitlichen Einschränkungen jedoch weiterhin per E-Mail für Sie erreichbar.

 

Titel: Unfallchirurgie
Datum: 16.-18.09.2016 | Ort: Sana Klinikum Hameln | Info: http://seminare.bdue.de/3116

Orthopädie und Unfallchirurgie       hameln-unfallchirurgie-1

Inhalte

  • Grundlegende Anatomie (u. a. zentrale Begriffe) und Physiologie des Bewegungsapparates 
  • Untersuchungsverfahren in Traumatologie & Orthopädie (z. B. Neutral-Null-Methode, konventionelles Röntgen, Schichtbildverfahren, Ultraschall)
  • Allgemeines zu Gelenkerkrankungen und Frakturen
  • Frakturheilung
  • konservative und operative Frakturbehandlung
  • Besonderheiten bei Kindern und im Alter
  • Führung durchs Haus (Weg des Patienten vom Schockraum über Röntgen in den OP und auf die Station)
  • Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen der: oberen Extremität (z. B. Humerusfraktur, Schulterluxation, Karpaltunnelsyndrom…) &  unteren Extremität (z. B. Schenkelhalsfraktur, Koxarthrose, Gonarthrose, Kompartmentsyndrom)
  • Diagnostik und Therapie bei Trauma von: Thorax, Abdomen und Becken (Pneumothorax, stumpfes Bauchtrauma, Beckenfraktur und Symphysensprengung) & Wirbelsäule (Bandscheibenvorfall, Wirbelkörperfraktur, traumatische Querschnittlähmung…)

 

Titel: Medizintechnik zum Anfassen: Kardiologie
Datum: 22.-23.10.2016 | Ort: Diakonissen-Krankenhaus Speyer |Info: http://seminare.bdue.de/3174

Kardiologie     img_6280Besuch im Herzkatheterlabor

Dieses Seminar gibt einen praxisnahen Einblick in die kardiologische Funktionsdiagnostik und die interventionelle Kardiologie.

Inhalte

  • Anatomie und Physiologie des Herzens
  • EKG – Funktionsweise und Darstellung von Anomalien
  • Führung durch Funktionsdiagnostik und Herzkatheterlabor
  • Praxiseinheit: Sektion von Schweineherzen (s. Fotos)
  • Kathetereingriffe
  • Rhythmusstörungen und ihre Behandlung (Defibrillator, ICD, Schrittmacher)

 

Titel: Übersetzer 4.0 (Schmerlenbacher Tage)
Datum: 25.-26.11.2016 | Ort: Schmerlenbach bei Aschaffenburg | Info: http://seminare.bdue.de/3103

images-2

Inhalte

Die große industrielle Revolution begann mit der Dampfmaschine, ein weiterer Meilenstein der Entwicklung war die Einführung der Elektrizität und des Fließbands, und dann kam am Ende des letzten Jahrtausends der Computer, der auch für den Beruf des Übersetzers gewaltige Veränderungen brachte. Kein halbes Jahrhundert nach dieser revolutionären Veränderung kündigen sich mit Industrie 4.0, also dem Einzug mitdenkender, vernetzter Systeme in alle Lebensbereiche, neue, gewaltige Umbrüche in der Branche an.

Luigi Muzii, zugegeben als Vertreter der Maschinenübersetzungsplattform TAUS nicht ganz objektiv, schrieb Ende 2015, „translation is one of the first ten jobs that will be automated”, oder das Wall Street Journal Asia jubelte im Januar 2016 „You Will Speak Every Language“  und beschrieb die Kopplung von Spracherkennung, automatischer Übersetzung und digitalisierter, nahezu lebensechter Sprachausgabe.

Sind das nur extreme Meinungen […] oder müssen wir [Fachübersetzer] diese Stimmen ernst nehmen und unsere eigene Arbeitsweise hinterfragen – und gegebenenfalls anpassen?

Zu erwarten sind interessante Antworten auf spannende Fragestellungen. Ich bleibe für Sie stets am Puls der Zeit, damit Sie in der Zusammenarbeit mit mir immer von den neuesten Trends und Erkenntnissen profitieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre

Susanne Henke

SHenke_profil_700x375px

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *